richtige Anwendung von antiallergischen Augentropfen

Antiallergische Augentropfen richtig anwenden

Wie können antiallergische Augentropfen bei Allergie sinnvoll eingesetzt werden?

Wenn die Augen durch eine Allergie jucken, brennen oder gerötet sind, sollten Patienten frühzeitig auf eine Behandlung mit antiallergischen Augentropfen setzen. In der modernen Medizin sind Allergien mit einer breiten Palette an Medikamenten behandelbar. Vor allem bei schweren allergischen Reaktionen ist die rechtzeitige Anwendung antiallergischer Arzneimittel empfehlenswert, um einer Chronifizierung der Symptome und ein Übertreten auf weitere Organe zu vermeiden. Nicht selten hat eine ausbleibende Behandlung eine Verschlimmerung der Erkrankung zur Folge. Aus einer Allergie kann beispielsweise Asthma entstehen.

Antiallergische Augentropfen wirken symptomlindernd lokal am Auge

Antiallergische Augentropfen kommen lokal am Auge zum Einsatz. Denn dort treten die allergischen Symptome auf, beispielsweise wenn die Bindehaut entzündet ist oder durch Heuschnupfen die Augen tränen, jucken oder brennen. Zwei Arzneimittel von Micro Labs werden zur gezielten Therapie von allergischen Reaktionen am Auge eingesetzt:

  • Natriumcromoglicat Micro Labs 20 mg/ml Augentropfen, Lösung
  • Azelastin Micro Labs 0,5 mg/ml Augentropfen.

Diese Medikamente fokussieren die Linderung von Symptomen einer Allergie.

Bei welchen Beschwerden eignen sich antiallergische Augentropfen von Micro Labs?

Natriumcromoglicat Micro Labs 20 mg/ml Augentropfen, Lösung wird zur Vorbeugung und Behandlung von allergischen Reaktionen am Auge eingesetzt, die durch Heuschnupfen (saisonale, allergische Konjunktivitis) oder durch eine Allergie gegen Stoffe wie Hausstaubmilben oder Tierhaare (perenniale, allergische Konjunktivitis) ausgelöst werden. Die Anwendung ist für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren vorgesehen.

Azelastin Micro Labs 0,5 mg/ml Augentropfen
Azelastin Micro Labs kann zur Behandlung und Vorbeugung von durch Heuschnupfen bedingten Beschwerden am Auge (saisonale allergische Konjunktivitis) bei Erwachsenen und Kindern ab vier Jahren angewendet werden. Das Arzneimittel kann zur Behandlung von durch Allergien auf Hausstaubmilben und Tierhaare bedingten Beschwerden am Auge (nicht-saisonale, perenniale allergische Konjunktivitis) bei Erwachsenen und Kindern ab zwölf Jahren angewendet werden.